„P.I.N.K.“, 18. Oktober 2014

Das Projekt des 6. GOSPElLtime special ist P.I.N.K.  – ein Modell zur Ausstiegsberatung für Prostituierte.
Auch dieses Projekt passt, unter der „Überschrift: Grenzenlose Liebe“, sehr gut in die Reihe der Projekte, die wir in den Gottesdiensten bisher vorgestellt haben.
Zwei der „aufsuchenden Beraterinnen“ werden uns das Modell vorstellen und die Möglichkeiten zur Unterstützung aufzeigen.
Infos gibt es unter:

DANKE für die Bilder an Christian Koch

Bester Groove (18.10.2014)

Ihr legt einfach los , war die Ermunterung der drei Dirigenten an die 80 Teilnehmer beim Gospel-Workshop in der Kehler Johanneskirche, alles im Rahmen des deutsch-französischen Chorfestes.
Aus allen Altersgruppen und aus verschiedenen Chören fanden sich Menschen beim Gospel-Workshop zum gemeinsamen Singen zusammen. Die Vollblutmusiker Carola Maute (Bezirkskantorin Kehl), Hermann Feist (Bezirkskantor, Lahr) und Friedhelm Matter (Dirigent der Chöre GOLDEN HARPS und Jo s Voice) begeisterten die Teilnehmer und vermittelten Freude an Gospel-Songs.
Gleich nach dem Einüben der Songs war die Uraufführung des Gospelworkshop-Chors, und zwar im Rahmen der GOSPELtime-Gottesdienste der evang. Kirchengemeinde Kehl. Es war ein Abend voller Groove, Mitsingen und begeisternder Musik. In jedem GOSPELtime-Gottesdienst wird ein soziales Projekt vorgestellt. In diesem GOSPELtime-special war es PINK, ein Projekt zur Unterstützung des Ausstiegs aus der Prostitution. PINK berät Frauen aus Mittel- und Südbaden und manchmal auch über die deutsche Grenze hinaus.
Die GOLDEN HARPS als Gastchor, der stimmgewaltige Workshopchor, die deutschen und französischen Gottesdienstbesucher erlebten einen stimmungsvollen GOSPELtime-Gottesdienst und es wurde enthusiastisch mitgesungen.
(Danke an Anita Friedl, für diesen Bericht)