„Kunst für ALLE“, 17. März 2019

Im Projekt „Kunst für ALLE“ machen Menschen mit und ohne Behinderung mit und ohne künstlerische Erfahrung gemeinsam Kunst. Freischaffende Künstler und Kunsttherapeuten leiten die Projektgruppen mit Sachverstand und Einfühlungsvermögen an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eignen sich verschiedene Techniken an und können sich kreativ frei entfalten.

Verkürzt können die Erfahrungen aller Beteiligten vielleicht so ausgedrückt werden: Für viele (außenstehende) Menschen scheint die (vorurteilsfreie) Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe eine Kunst zu sein. Gemeinsames Künstlerisches Schaffen von Menschen mit und ohne Behinderungen ist Begegnung auf Augenhöhe.